Gemeinsame Aktion von Magistrat, Ordnungsdienst und Polizei

Das Haus an der Museumstraße 24 / Noßbergerstraße wurde von Personen aus dem Odachlosenumfeld dauerhaft als Nachtlager genutzt. Dadurch kam es zu vielen Beschwerden. In Absprache mit dem Hauseigentümer wurde das Gebäude nun dauerhaft geräumt. Zuvor informierten auf allen Eingangstüren angebrachte Schreiben über die endgültige Schließung des Objektes, sodass die Menschen noch Zeit hatten, ihre Sachen wegzubringen.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Magistrates, des Ordnungsdienstes und der Polizei nahmen gemeinsam die Schließung vor. Nach einer genauen Durchsuchung wurde das Gebäude mit Schaltafeln verschlossen, sodass ein Wiedereinstieg verhindert wird. Die Ablagerungen im Vorgarten werden ehestmöglich entfernt. „Die Problematik für die Bewohnerinnen und Bewohner der umliegenden Wohnanlagen war mir durchaus gewusst, doch ohne Unterstützung der Hauseigentümer waren der Stadt Linz die Hände gebunden. Da nun eine Vollmacht seitens der Besitzer vorliegt, konnten wir das Gebäude räumen lassen. Wir verfügen in unserer Lebensstadt über ein dichtes soziales Netz, sodass niemand auf der Straße leben muss“, erklärt Bürgermeister Klaus Luger.